Zum Inhalt springen

Wochenende für konfessionsverbindende Paare und Interessierte:„Das ist mir viel zu dogmatisch!“

Datum:
21.10.2022 18:00 - 23.10.2022 13:00
Art bzw. Nummer:
K22-139
Ort:
Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen - Haus II
Vierzehnheiligen 7
96231 Bad Staffelstein

Wieviel Lehre braucht und verträgt der Glaube?

Nahezu siebzehnhundert Jahre ist es her, dass sich im Jahr 325 die Christenheit in Nicäa, einer Vorstadt Konstantinopels, unter der Ägide des Kaisers Konstantins auf ein gemeinsames Bekenntnis einigte. Es ist bis heute dasjenige, das die meisten Christinnen und Christen miteinander vereint. Damals waren die einzelnen Formulierungen und Streitpunkte Straßengespräch auf den Märkten und Gassen.
Wie anders scheint das heute. „Dogmatisch“ zu sein ist vielen gleichbedeutend damit, verknöchert, unflexibel und nicht mehr zeitgemäß zu sein. Doch kommen wir - zumal in der Kirche - ohne Dogmatik aus? Schließlich geht es um das, was allen gemeinsam ist und worauf man sich verständigt. Das aber ist eine Aufgabe, die sich heute mehr denn je stellt, in der Kirche und auf allen gesellschaftlichen Ebenen und für eine gute und lebendige Debattenkultur. Was das für unseren Glauben bedeutet, damit beschäftigt sich dieses Seminar.


Leitung: Pfr. Dr. Andreas Beneker, Leiter EBZ-Bad Alexandersbad
Rektor Prof. Dr. Elmar Koziel


Kosteninformation und Anmeldung bitte ausschließlich über:
Ökumenereferat des Erzbistums Bamberg
Tel.: 0951/ 5021612
Mail: oekumenereferat@erzbistum-bamberg.de