Zum Inhalt springen

Biblisches Seminar:Frauen im frühen Christentum

Datum:
13.10.2022 09:30 - 17:00
Art bzw. Nummer:
K22-134
Ort:
Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen - Haus II
Vierzehnheiligen 7
96231 Bad Staffelstein

Eine neutestamentliche Spurensuche

„Papst Franziskus richtet neue Studienkommission zur Untersuchung des Frauendiakonats ein“, so titelte im April 2020 eine vatikannahe Homepage. Die erste Adresse einer solchen Überprüfung ist immer das Neue Testament selbst. Frauen in der Jesusbewegung und in
den ersten christlichen Gemeinden – was weiß die Bibel davon zu berichten? Eine ganze Menge. Die Evangelien erzählen von Frauen, die Jesus nachfolgten, er mit ihnen diskutierte und sie heilte. Eine der prominentesten Frauen im Umkreis Jesu ist hierbei sicherlich Maria
aus Magdala. Aber auch Paulus, der uns durch seine Briefe als der älteste christliche Autor erhalten ist, kennt und nennt neben Männern viele Frauen, die in ganz unterschiedlichen Diensten der noch jungen Gemeinden stehen. Welche Rolle also spielten Frauen in der
entstehenden Phase des Christentums? Sie begeben sich in diesem Seminar auf eine historisch-kritische biblische Entdeckungsreise, lernen Frauen wie Phoebe und Priscilla kennen und erfahren auch, warum „Junias“ eine Junia ist.

 

Kosten: 30,- Euro
Leistung: inkl. Mittagessen, Kaffee/Kuchen
Leitung: Dr. Agnes Rosenhauer, Exegetin, Geschäftsführerin / päd. Leitung der Katholischen Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
Bitte mitbringen: Eigene Bibel

Es gibt noch freie Plätze

Anmeldung

Frauen im frühen Christentum

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus: